Prof. Nicole Kemper

Hannover

Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie (ITTN)

Vorträge

26.01.2019, 09:30–10:00 Uhr
Neues aus der Wissenschaft (Schwerpunkt Reproduktion)
Herausforderung Stall der Zukunft: Wie lassen sich freies Abferkeln und Besamung ohne Fixation tiergerecht umsetzen?

Vita

Universitäts- und Schullaufbahn

2004–2009 Habilitation am Institut für Tierzucht und Tierhaltung, CAU Kiel
Titel der Habilitationsschrift: Contributions to microbiological animal hygiene questions affecting human health and the environment
Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für das Fach ‚Mikrobiologie und Tierhygiene‘
2001–2004 Promotion am Institut für Tierhygiene, Tierschutz und
Nutztierethologie, Tierärztliche Hochschule Hannover bei Prof. Dr. J. Hartung
Titel der Dissertationsschrift: Untersuchungen zum Vorkommen ausgewählter Zooanthroponose-Erreger bei Rentieren unter dem Aspekt der aktuellen Situation der finnischen Rentierwirtschaft
Januar 2001 Approbation als Tierärztin
1998–2000 Praktika in Tierkliniken und Laboren in Deutschland und Mexiko
1995–2001 Studium der Veterinärmedizin an der Universität Leipzig
Juni 1995 Abitur mathematisch-naturwissenschaftlicher Zweig, Leibniz-
Gymnasium Altdorf bei Nürnberg

Beruflicher Werdegang

seit August 2013 Professorin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover, Leiterin des Instituts für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Dezember 2010–Juli 2013 Professorin für Hygiene und Reproduktionsphysiologie der Nutztierhaltung an der MLU Halle-Wittenberg

November 2007–November 2010 Forschungsgruppenleiterin am Institut für Tierzucht und Tierhaltung, CAU Kiel, FUGATO plus Nachwuchsgruppe geMMA‚ Structural and functional analysis of the genetic variation of the MMA-syndrome‘ (BMBF)
September 2004–Oktober 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierzucht und Tier-
haltung, CAU Kiel, Abteilung Tierhygiene und ökologische Tierhaltung
Mai 2001–August 2004 Lehrtätigkeit an der Staatlich anerkannten Lehranstalt für
technische Assistenten in der Medizin, Kiel
Februar–August 2004 Praxis für Kleintiere Dr. J. Behrens, Kiel

Mai 2001–Januar 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Umweltmedizin, Umwelttoxikologie und Hygiene, Universitätsklinikum Kiel, bei PD Dr. C. Höller

Fachliche Qualifikationen

März 2007 Fachtierärztin für Mikrobiologie (Ermächtigung zur Weiterbildung)
Mai 2009 Fachtierärztin für Tierhygiene (Ermächtigung zur Weiterbildung)
Mai 2010 Diplomate of the European College of Porcine Health Management

Weitere Qualifikationen

2004 Beauftragte für biologische Sicherheit nach § 15 Gentechnik-
verordnung
2005 Erlaubnis für Tätigkeiten mit Krankheitserregern gemäß § 44
Infektionsschutzgesetz

Gremienarbeit

Leiterin der DVG-Fachgruppe Umwelt- und Tierhygiene
Mitglied des KTBL-Präsidiums
Mitglied der Steuerungsgruppe des DAFA-Fachforums Nutztiere
Gewähltes Mitglied des DFG-Fachkollegiums 207 "Agrar-, Forstwissenschaften und Tiermedizin"