Prof. Peter Kunzmann

Hannover

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Institut für Tierhygiene, Tierschutz und Nutztierethologie

Vorträge

26.01.2019, 11:30–13:00 Uhr
Podiumsdiskussion

Auch Tierärzte nehmen den Paradigmenwechsel im Umgang mit Tieren wahr, ethische Fragestellungen erreichen veterinärmedizinische Hochschulen und Kongresse. Das Stichwort tiergerecht ist vom Amtstierarzt bis hin zur Expertin für Kleinsäuger und Exoten transdisziplinär relevant. Ob bei der Betreuung großer Tierbestände, dem Reflektieren eigener Therapieansätze oder der Kommunikation mit einem von Social Media geprägtem Hundehalter gilt es, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Tierverhalten aber auch aus anderen Disziplinen wie der Schmerzforschung miteinzubeziehen. Beispielsweise ist für die berufenen Schützer der Tiere eine selbstkritische faktenbasierte Pflege der Empathie gegenüber den Patienten wesentlich bei der Einsicht für eine adäquate Schmerztherapie.

Vita

„Peter Kunzmann, geb. 1966, Diplom in kath. Theologie, Promotion und Habilitation in Philosophie, seit 2004 apl. Professor für Philosophie in Würzburg, seit 2015 Professor für Angewandte Ethik in der Tiermedizin an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Forschungsprojekte ua. zur "Würde des Tiere", zum Tierärzlichen Berufsethos, zu Fragen des Lebensendes und zum Wandel in den Beziehungen zwischen Mensch und Tier.“